English High Tea

English High Tea

Zu Anfang des 19. Jahrhunderts wurde der Afternoon Tea (Nachmittagstee) der Duchess of Bedford bekannt, zu dem sie ausschließlich weibliche Gäste einlud. (Heute ist das anders!) Es war eine Art Imbiss, der die Pause zwischen Mittag- und Abendessen überbrückte, denn zum Tee wurden stets auch Gebäck und Sandwiches serviert. Wer diese Tradition in dieser Form letztlich zuerst eingeführt hat, lässt sich nicht nachweisen, aber sie hat sich in Großbritannien bis heute in den sehr traditionellen Familien gehalten.

Die klassische Zeit für den High Tea ist 16 oder 17 Uhr - so genau nehmen wir es auf dem Kontinent natürlich nicht. Für den formellen English High Tea gibt es feste Regeln, die zumindest in der Oberschicht nach wie vor beachtet und von einer Generation an die nächste weitergegeben werden. Die dazu gereichten Speisen bestehen gewissermaßen aus drei Gängen. Der erste Gang besteht aus den obligatorischen Gurken-, Lachs- und Schinken-Sandwiches. Der zweite Gang sind Scones mit Clotted Cream (in Ermangelung mit Crème Fraîche) und Erdbeermarmelade. Als dritten Gang gibt es Obsttartelettes und Teekuchen. Lassen Sie sich begeistern!

Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass wir Ihnen Ihren English High Tea nur nach vorheriger Reservierung und ab 2 Personen servieren können. Pro Person berechnen wir € 20,50.